Odenwald-Stiftung übergibt Spende für die Güterhalle Höchst

Mit großer Freude haben die drei Eigentümer der Güterhalle in Höchst eine Spende der Odenwald-Stiftung in Höhe von 500 Euro entgegen genommen. „Damit wollen wir eure herausragende Leistung zum Erhalt und Ausbau der Güterhalle am Bahnhof Höchst unterstützen“, sagte der Vorsitzende der Odenwald-Stiftung, Horst Schnur, bei der symbolischen Scheck-Übergabe. Hierzu waren er und Geschäftsführer Detlef Kuhn nach Höchst gekommen.

Die Aktivität des Eigentümer-Trios sei ein Beispiel gegen das oft erkennbare Achselzucken und die Lethargie in Politik und Gesellschaft, so Schnur. Er weiß, wovon er spricht: Als die Odenwaldbahn in den 1990er Jahren stillgelegt werden sollte, setzte er sich massiv für deren Erhalt ein.

Parallelen gibt es zur Güterhalle: Ohne die engagierte Bürgerinitiative, der die heutigen Eigentümer auch angehörten, wäre das denkmalgeschützte Gebäude abgerissen worden. Nach umfangreichem Um- und Ausbau wurde die Güterhalle im Mai eröffnet. Sie kann für Familien- und Firmenfeiern oder Workshops gemietet werden. Zudem gibt es hier regelmäßig kulturelle Veranstaltungen. Dafür wird die Spende der Odenwald-Stiftung verwendet, für die Maline Thierolf-Jöckel, Silke Rummel und Jens Grosse-Brauckmann herzlich dankten.

Junger "Bromischer" überrascht bei der Ausstellungseröffnung "Farben des Frühlings"

Bei der Ausstellungseröffnung „Farben des Frühlings“ am 12.04.2018 im Landratsamt Erbach mit Werken der Künstlerin Edel Maas, wohnhaft in Oberzent/Beerfelden, überraschte Pascal Christian Jannick Kunik aus Brombachtal (14 Jahre) die Besucher mit einem außergewöhnlichen Musikinstrument. Er umrahmte die Vernissage musikalisch mit seinem Horn.

Dank der Unterstützung der Odenwald Stiftung hat der Odenwaldkreis die Möglichkeit, bei seinen Ausstellungseröffnungen den Besuchern junge talentierte Musikerinnen und Musiker aus der Region vorzustellen. Erster Kreisbeigeordneter Oliver Grobeis überreichte im Auftrag der Odenwald Stiftung Pascal Kunik, der im Mai diesen Jahres am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck teilnimmt, den Förderbetrag und wünschte viel Erfolg für den musikalischen Wettbewerb.

Odenwald-Stiftung ehrt verdiente Kreisbürger

Für die Odenwald-Stiftung und die geladenen Gäste war es ein beeindruckender und unvergesslicher Tag, als im November der frühere SPD-Bundespolitiker Franz Müntefering in Erbach in seiner Rolle als Bundesvorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) über das Älterwerden gesprochen hatte. Für die Odenwald-Stiftung nutzte deren Vorsitzender und Ex-Landrat, Horst Schnur (Olfen), den bedeutenden Anlass, um 28 verdiente Kreisbürger öffentlich für deren Einsatz für das Gemeinwesen zu danken und sie zu ehren. Weitere sieben nicht minder engagierte Bürgerinnen und Bürger konnten damals nicht mit dabei sein, was die Odenwald-Stiftung dazu bewogen hat, diesen wichtigen Moment nachzuholen.

Weiterlesen...

Ausstellung gibt Flucht ein Gesicht

Zur Vernissage der Gemeinschaftsausstellung „Hoffnung“ begrüßte Landrat Frank Matiaske kürzlich im Sitzungssaal des Landratsamtes in Erbach. Den Themen Flucht und Integration – beides verbunden mit der Hoffnung auf ein Leben in Sicherheit und Frieden – widmeten sich die Odenwälder Künstlerinnen und Künstler Helga Blohut-Hohmann (Michelstadt), Eb Freuer (Erbach), Edith Fuhr (Höchst/Mümling-Grumbach), Sigrid Gärtner (Erbach), Wolfgang Häder (Breuberg/Neustadt), Gerhard Menzer (Breuberg/Rai-Breitenbach) und Corinna Panayi-Konrad (Michelstadt/Weiten-Gesäß). Außerdem werden Werke aus Kunst-Projekten gezeigt, die Helga Blohut-Hohmann und Gunter Fuchs (Michelstadt) sowie Bernd Wittelsbach (Breuberg/Rai-Breitenbach) für Flüchtlinge ins Leben gerufen haben.

Weiterlesen...

Odenwald-Stiftung lädt Franz Müntefering nach Erbach ein

Ex-SPD-Vorsitzender spricht über "Das Alter leben - Älter werden in dieser Zeit"

Erbach. Franz Müntefering ist ein Politiker, der sich besonders dadurch auszeichnet, dass er "klare Kante" zeigt. Als Arbeits- und Sozialminister sowie Vizekanzler unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (2005 bis 2007) sowie als Vorsitzender der SPD (2004 bis 2005 und 2008 bis 2009) erwarb der Sauerländer für seinen gesellschaftspolitischen Weitblick, sein diplomatisches Geschick und für das leidenschaftliche Eintreten für seine politischen Überzeugungen großen Respekt in allen politischen Lagern. Wie der heute 76jährige, ausgestattet mit diesen Fähigkeiten, sich seit einem Jahr auch für die Interessen der älteren Generation einsetzt, stellte Müntefering am Donnerstag in Erbach unter Beweis.

Weiterlesen...

Gewinner des Krimi-Schreibwettbewerbs 2016 stehen fest

Jüngste Teilnehmerin erhält eine Extra-Auszeichnung und gewinnt die Gunst des Publikums

Dieses Mal sollte es „Energiegeladen" zugehen, dachten sich die Veranstalter des Krimi-Schreibwettbewerbs, den der Odenwaldkreis 2016 im Rahmen des Kultursommers Südhessen in achter Auflage ausgeschrieben hatte. Eingereicht wurden mehr als 100 Kurzkrimis. Die 30 nach Auffassung der siebenköpfigen Jury besten Werke sind ebenso in die Anthologie „Mords Energie" eingeflossen wie die besten Beiträge aus dem Jugendwettbewerb. Unabhängig voneinander und anonymisiert nahmen die Juroren die spannungsgeladenen Geschichten unter die Lupe und filterten die nun mit Preisen bedachten Aufsätze heraus. Treffpunkt zur Preisverleihung war am 16. September 2016 der Audi-Hangar des Autohauses Treffpunkt Thierolf in Michelstadt.

Weiterlesen...